Ausflugsziel: Aussichtspunkt Passwang

Der Passwang (SO) ist ein exzellenter und beliebter Aussichtsberg in der Region Basel. Das Passwangebiet ist ein wahres Wanderparadies. Mit 1204 m überragt er alle Berggipfel im Baselbieter Jura. Die Fauna und Flora weist bereits alpinen Charakter auf.
 

Grandioser Ausblick

Der höchste Berggipfel im Fünflibertal bietet dem Wanderer als Belohnung einen grandiosen Ausblick. Bei guter Fernsicht erkennt man im Nordwesten die Stadt Basel, den Euroairport Basel – Mulhouse – Freiburg und etwas weiter hinten die Vogesen im Elsass, Frankreich. In nördlicher Richtung erkennt man den Schwarzwald in Deutschland. In westlicher Richtung ist sehr schön ein Teil des Baselbieter Juras zu sehen. In südlicher Richtung offenbaren sich das ganze Schweizer Mittelland sowie die schneebedeckten Schweizer Hochalpen (z.B. Eiger – Mönch – Jungfrau, Titlis, Weisshorn, Rigi, Säntis, Montblanc (F)).
 
Passwang Aussichtspunkt - baselferien.ch

Verschiedene Verpflegungsmöglichkeiten

Zwischen Mümliswil – Bretzwil und Waldenburg gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich in den verschiedenen Bergrestaurants zu stärken. Auf Mümliswiler Boden sind es die Bergwirtschaften „Obere Wechten“ und „Hintere Wasserfallen“, auf Bretzwiler Boden ist es das Bergrestaurant „Stierenberg“, auf Lauwiler Boden das Bergrestaurant „Vogelberg“ und auf Waldenburger Boden das Bergrestaurant „Waldweide“.


Werbung


 

Beliebte Ausgangspunkte verschiedener Wanderungen

Beliebte Ausgangspunkte für eine Wanderung auf den Passwang sind die Ortschaften Ramiswil und Mümliswil auf der Solothurner Seite, Waldenburg, Reigoldswil, Lauwil und Bretzwil auf der Baselbieter Seite. Wer es bequemer haben möchte, hat die Möglichkeit, mit der Gondelbahn von Reigoldswil auf die Wasserfallen zu fahren. Von der Wasserfallen aus dauert die Wanderung bis auf den Passwang-Gipfel ca. eine halbe Stunde. Es ist ratsam gutes Schuhwerk und Kleidung zu tragen.
 

Wunderbare Sonnenuntergänge

Ein ganz besonderes Erlebnis auf dem Passwang ist der Sonnenuntergang. Wenn die Sonne weit hinter den Vogesen im Elsass sich niedersenkt, verspürt man ein sehr erhabenes Gefühl. Die sonst schneeweissen Alpen verfärben sich immer mehr ins rötliche, wenn das passiert, setzt das Alpenglühen ein. Es geht nicht mehr lange und die Sonne (Sonnenengel) taucht für ein paar Stunden in die Dunkelheit ein, bevor sie sich am Morgen im Osten wieder offenbart.
 
Passwang Aussichtspunkt - baselferien.ch

Faszinierendes Nebelmeer

Nicht minder Interessant ist das Nebelmeer auf dem Passwang zu erleben. Wenn im Herbst und Winter im Mittelland sich Nebel bildet, kann es sein, dass er sich Wochenlang nicht auflöst. Wenn die Obergrenze des Nebels nicht höher als 1000 – 1200 m ist, offenbart sich auf dem Passwang eine richtige Märchenlandschaft. Das Nebelmeer im Mittelland ist schön eingebettet zwischen den Hochalpen im Süden und dem Jura im Norden.


Werbung


 

Fotogalerie

Kommentar hinzufügen

Diese Webseite verwendet Cookies Weitere information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen